14. Hamburger Theaternacht

10. September 2016: Perfektes Wetter, prallvolles Programm - Die Theaternacht Hamburg zeigte auf 40 Bühnen, was die darstellerische Kulturvielfalt der Hansestadt ausmacht, und das fast überall in Form von speziell für diese Nacht konzipierten Programmpunkten.

Viele Häuser nutzten die Gelegenheit, den Besuchern brandaktuelle Stücke vorzustellen, die gerade Premiere hatten oder in den nächsten Wochen haben werden, darunter das Thalia Theater mit Szenen aus „Wut/Rage“, das Opernloft mit Auszügen aus „Ein Maskenball“ im Ernst Deutsch Theater, die Staatsoper Hamburg mit exklusiven Blicken auf die kommende „Zauberflöte“ und das Junge Schauspielhaus mit Szenen aus Ad de Bonts „Lügen“. Dazu gab es viel Programm um die Bühnen herum, darunter Kostümversteigerungen, ein umfangreiches kulinarisches Angebot, Theater-Rätsel und Führungen hinter die Kulissen.

Dass Hamburg kulturell so viel wie kaum eine andere Stadt zu bieten hat, konnten Kinder und Familien schon ab 16 Uhr erleben. In elf  Theatern startete die Theaternacht Hamburg da schon mit Programm für den Besuchernachwuchs, drei weitere Bühnen zogen später mit. Kindertheater und Musikstücke zum Zuschauen und Mitmachen, Musicalworkshop und Kinderschminken: Das Programm war auch in diesem Jahr für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenfrei, und von den älteren nutzten etliche den Abend, um auch ins reguläre Programm der Theaternacht reinzuschnuppern.

Die nächste Theaternacht findet am 9.9.2017 statt. Mehr Infos gibt es hier.

 

 

Impressum |